Debora Schindler

Schneeweekend

IMG-20180226-WA0011<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cevi-amriswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>587</div><div class='bid' style='display:none;'>5858</div><div class='usr' style='display:none;'>155</div>

Die Cevi Jungschar verbrachte vom 24.-25. Februar ein Wochenende in der Chammhaldenhütte am Fusse des Säntis.
Debora Schindler,
Bei eisigen Temperaturen trafen wir uns am Samstag um 9.00 Uhr am Bahnhof in Muolen und fuhren dann mit Rücksäcken und Schlitten beladen in die Schwägalp.
Leider erwartete uns auch dort nebliges Wetter, dafür hatte es Schnee in Hülle und Fülle. Die Teilnehmenden bewältigten auf dem Weg zur Hütte verschiedene Aufgaben und trainierten so die Fähigkeiten von Goldgräbern und Goldgräberinnen. Bei der Chammhaldenhütte angekommen ging es nach einen heissen Punsch weiter mit dem Goldgräberspiel: In drei Gruppen mussten Puzzleteile einer Schatzkarte erobert werden. Als Schatz erwartete die Spielenden jedoch keine Schatztruhe, sondern ein Lawinensuchgerät, mit dem sie ein weiteres Gerät aufsuchen mussten und schlussendlich eine süsse Belohnung ausgruben.
Danach durften wir endlich die warme Hütte betreten und richteten unser Lager für die Nacht ein. Zum Znacht bekochten uns die Hüttenbesitzer mit Älplermaggaronen. Anschliessend bastelten wir das Lagerandenken für das Cevi-Hemd und liessen den Tag mit Gesellschaftsspielen ausklingen.
Am Sonntag starteten wir nach einem reichhaltigen Zmorgenbuffet mit Singen und Geschichte in den Tag. Thema des Inputs war das Gleichnis des Schatzes im Acker. Da die Aussentemperatur unter -10°C betrug, wagten wir uns erst gegen Mittag nach draussen in den Schnee. Nach einigen Schneespielen machten wir uns bereits auf den Heimweg. Was wir am Vortag mühsam hinaufwanderten, konnten wir mit den Schlitten wieder heruntersausen und so stiegen alle Cevianerinnen und Cevianer zufrieden in den Bus heimwärts ein.
Schneeweekend 2018
95 Bilder
Fotografin Debora Schindler
95 Bilder
Bereitgestellt: 01.03.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch